Aufrichtung ohne Druck und Zwang




Darum geht es...

 

Aufrichtung ist das Ergebnis aus der Kraft und der Elastizität der Hinterhandgelenke. Sie entsteht im Laufe einer guten und korrekten Ausbildung, wenn das Pferd gelernt hat, den Schub aus der Hinterhand zu nutzen – Schwung zu entwickeln.

Schwungvolle Bewegung entstehen auch immer dann, wenn das Pferd auch in der Schulterpartie umverspannt ist.

Alles das entwickelt sich aus einer gefühlvollen Einwirkung, aus einem korrekten Sitz und einer systematisch aufgebauten Ausbildung. Wenn man dann gelernt hat zu fühlen, wann der Zeitpunkt für mehr Versammlung gekommen ist, dann wird das Pferd elastisch durch seinen Körper schwingen und Versammlung erfolgt spielerisch ohne Druck und Zwang!

 

Wie man das erreicht, welche Lektionen man zu welcher Zeit in welcher Dosierung braucht das diskutieren wir in unserem Webinar

You can enable/disable right clicking from Theme Options and customize this message too.